Siegburger SV 04 – FC Hürth 2:1 (2:1)

Julian Fälber sicherte mit seinen Saisontoren sieben und acht dem SV den Dreier. Dazwischen glich Yousef Kestha aus. Die Partie war auf Augenhöhe. Die individuellen Fehler gaben letztlich den Ausschlag. Auch nachdem Serkan Okutan die Rote Karte gesehen hatte, steckte der FC nicht auf. Tatsächlich boten sich Yousef Kestha, Patrick Friesdorf und Sören Ohmert gute Möglichkeiten. „Es passt so etwa ins Bild in dieser Phase, dass wir den verdienten Ausgleich verfehlt haben,” sagte Coach Oliver Heitmann. Mit der Punktausbeute in der Hinrunde ist er unzufrieden: „Meist haben wir vernünftig gespielt, leider aber nicht die erhofften Ergebnisse erzielt. Es ist aber auch nicht so einfach, bei der Art und Weise, wie wir spielen.”

Leave a Reply