Eintracht Hohkeppel — FC Hürth II 5:2 (3:2)

In der 13. Minute geriet die Eintracht durch einen Treffer von Gürkan Sarkin in Rückstand. Per direkt verwandelten Freistoß sorgte Kevin Theisen für den schnellen Ausgleich (15.), ehe Salih Tatar (27.) und Marco Theisen mit ihren Treffern auf 3:1 erhöhten. Gedanklich wohl noch mit seinem Treffer beschäftigt, unterlief Marco Theisen ein dicker Bock und Lucca Müller- Bachem verkürzte (41.).

Nach dem Seitenwechsel überstand die Eintracht eine Druckphase der Gäste und konnte das Ergebnis in der Schlussphase durch Jonas Stiefelhagen (84.) und Salih Tatar (91.) weiter in die Höhe schrauben. Eintracht-Coach Rabet freute sich nicht nur über die Punkte: „Wir haben das Spiel verdient gewonnen. Der Trainer des Gegners kam zu mir und hat uns Respekt gezollt für die Leistung. Wir haben den Ball meist direkt gespielt und laufen lassen.”

Leave a Reply