Zur neuen Saison übernimmt Hans-Dirk Dresen das Traineramt beim Hürther Bezirksligist

Der 50-jährige Übungsleiter wird die Reserve vom
FC Hürth zur Saison 2019/20 übernehmen und
damit die Nachfolge von Markus Sabel antreten,
dessen Vertrag nicht verlängert wurde.

„Wir freuen uns, dass Hans-Dirk Dresen nach guten Gesprächen für die neue Saison zugesagt hat. Wir wissen, dass ihm dieser Schritt nach langen Jahren beim BC Stotzheim nicht leichtfällt und schätzen daher umso mehr, dass er diese Herausforderung annimmt“ sagt der 1. Vorsitzende Karl Zylajew.

Dresen steigt persönlich eine Liga auf und übernimmt damit eine der führenden Mannschaften in der Bezirksliga Mittelrhein. „Diese Herausforderung ist für mich ein nächster Schritt. Die Gespräche waren vom ersten Moment an sehr konstruktiv und auf einer Wellenlänge. Ich möchte mich bei den Verantwortlichen vom FC Hürth für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken“ so Hans-Dirk Dresen, der seit 2003 erst im Jugend- und dann im Seniorenbereich beim BC Stotzheim tätig ist.

Augenmerk wird dabei insbesondere auf die Integration von jungen Spielern gelegt.
Die A-Jugend vom FC Hürth spielt aktuell um den Aufstieg in die Mittelrheinliga mit und wird auch in diesem Jahr wieder fünf bis sechs Spieler in die Zweite Mannschaft bringen.

Die Gespräche mit den weiteren Spielern laufen auf Hochtouren. Zylajew freut sich, dass viele ihre Zusage schon gegeben haben: „Mit Johannes Behlau, Lennart Kappes, Leon Kremer, Torben Odendall, Nils Brasche, Christoph Stecker, Thomas Frohn, Daniel Feuerbach und Gürkan Sarkin haben bereits einige Leistungsträger mitgeteilt, dass sie dem FC Hürth auch in der nächsten Saison die Treue halten.“ Bis Ostern wird der Kader der 2. Mannschaft final stehen.

Unterstützt wird Hans-Dirk Dresen in seiner neuen Tätigkeit unter anderem von Thomas Frohn als Co-Trainer.