VfL Vichttal – FC Hürth 1:3 (0:1)

 Mit einer disziplinierten Leistung entführten die Hürther drei wichtige Punkte. Die Begegnung war lange offen, ohne ganz große Chancen. „Wir haben endlich einmal zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht, gingen früh in Führung, nahmen die mit in die Halbzeit und haben dann nachgelegt“, erklärte Trainer Oliver Heitmann. „Nach dem Anschlusstreffer haben wir gut reagiert und das Spiel nach Hause gebracht, ohne Vichttal zu Chancen kommen zu lassen.“ Mann des Tages war Serkan Okutan, der alle drei Tore erzielte, was Hürths Coach ganz besonders erfreute. Nicht helfen kann Top-Zugang Benni Hoose. Er wird in dieser Saison überhaupt nicht mehr spielen, wahrscheinlich sogar ganz aufhören. Er hat einen Knorpelschaden im Knie. Das ist natürlich sehr schade für ihn; denn er hat praktisch keine Sekunde auf dem Platz gestanden.