FC Pesch – FC Hürth (01.09.17 /20Uhr)

Bereits an diesem heutigen Freitag (20 Uhr) wollen die Fußballer des  Aufsteiger FC Pesch auf ihrem Kunstrasen in der Helmut-Kusserow-Sportanlage gegen den FC Hürth einen kompletten Fehlstart in der Mittelrheinliga vermeiden. Die Gäste rechnen damit, dass die Platzherren Beton anrühren werden.  „Es muss unser Anspruch sein, drei Punkte mitnehmen. Wir wissen um die mannschaftliche Geschlossenheit der Kölner, müssen aber durch frühes Pressing und hohe Laufintensität dem Gegner kaum Luft zum Atmen lassen“, sagt der 1. Vorsitzende der Hürther, Karl Zylajew.Kai Brech, vor der Saison aus der A-Jugend in den Seniorenbereich gewechselt, hat beim Spiel der zweiten Mannschaft überzeugt. Nun also könnte als Belohnung ein Einsatz in der ersten Mannschaft winken. Das letzte Duell beider Klubs fand noch in der Landesliga statt. Mit einem Treffer sowie zwei Torbeteiligungen, ging damals der Stern von Serkan Okutan auf. Als weitere Option steht von sofort an Zachary Bonsa zur Verfügung. Der 18-jährige Offensivspieler kommt aus der A-Jugend von Fortuna Köln und gilt als großes Talent. Benny Hoose, Pesan Younis, Alexander Vaaßen und Phillip Fleischer werden in Köln fehlen.