Single Blog Title

This is a single blog caption

Jugendleiter „Buggi“ Grams aktuell

Sein Amt als Jugendleiter gibt er jetzt ab, weil es ihm „langsam zu viel wird“, dies sei auch seinem Alter geschuldet. Jetzt sollen jüngere ran. Mit Kai Brech, Spieler und Jugendtrainer des FC Hürth, habe man einen guten Nachfolger gefunden, der die Sache sicherlich prima machen werde. Das Amt besteht vor allen Dingen aus Verwaltungsarbeit, die akribisch erledigt werden muss: Verwaltung der Daten aller Spieler, Bankeinzugsverfahren organisieren, das unendlich aufwändige Passwesen erledigen und die Verbandsarbeit im Rhein-Erft-Kreis und im Fußballverband Mittelrhein aktiv mit gestalten.

Da kommen schon ein paar Stunden jede Woche zusammen und insofern kann man vor der Leistung von Buggi in den letzten Jahren gar nicht genug Respekt und Dankbarkeit ausdrücken. Wenn jeder nur einen Bruchteil dessen unentgeltlich leisten würde, was er geleistet hat, würde es um unsere Gesellschaft besser bestellt sein. Insofern:

Vielen und herzlichen Dank Buggi und alles Gute.