Single Blog Title

This is a single blog caption

FC Hürth – FC Hennef 05 (So 15:00)

Beide Clubs waren mit dem Ziel gestartet, möglichst frühzeitig nichts mit dem Abstieg zu tun und entsprechend Planungssicherheit zu haben. Das ist sowohl der Mannschaft des Hennefer Trainers Sascha Glatzel, der die Vizemeisterschaft nun nicht mehr zu nehmen ist, als auch seinem Kollegen Kinan Moukhmalji vom SSV 04, der ebenso sicher in der Endabrechnung Rang drei belegen wird, eindrucksvoll gelungen. Nachdem sich die beiden am vergangenen Wochenende ein packendes Derby lieferten, bei dem der FCH einen 2: 1-Sieg landete, steht am kommenden Sonntag die Pflichtübung des bedeutungslos gewordenen letzten Spieltages an. Dieser führt das Glatzel-Team nach Hürth, wo nach der 0: 2-Niederlage aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen ist. Auch wenn es nicht einfach sein dürfte, die Spieler noch einmal zu motivieren, sieht es Glatzel als Aufgabe, auch zum Abschluss eine vernünftige Vorstellung abzuliefern. Dabei sollen in erster Linie diejenigen Akteure zum Einsatz kommen, die in der bisherigen Saison weniger Spielzeit bekamen – was in erster Linie daran lag, dass Glatzel nur ganz wenige Verletzungen zu beklagen hatte, die eine Änderung in der Startelf erfordert hätten.