Single Blog Title

This is a single blog caption

SV Bergisch Gladbach — FC Hürth 1:2 (0:0)

Die Gastgeber versuchten, durch einen Trainerwechsel in die Spur zu kommen. Marco Zillken ist im Bergischen neu im Amt. Hürth bewies Mut und hielt dagegen an Fußballlehrer Oliver Heitmann fest. „Endlich kommt das Glück zurück und die lange Durststrecke ist beendet. Wichtig war, dass die Jungs mitgezogen haben und sich belohnen konnten”, sagte Heitmann überglücklich.Die Partie war geprägt von Einsatzbereitschaft und Kampf. Verständlich, dass beide Teams ein Stück verunsichert waren, so litt das spielerisch Element. Nach dem Rückstand reagierten die Gäste besonnen und bewiesen ihren großen Willen. Youssef Kestha drehte die Partie mit einem feinen Doppelpack. Sein Siegtreffer fiel in der ersten Minute der Nachspielzeit. „Sicher wäre ein Remis verdient gewesen”, bilanzierte Heitmann zum Abschluss. „Wir haben so viele Punkte in den letzten Wochen und Monaten auf diese Art und Weise verloren. Wir sind sehr dankbar, endlich wieder Zucker auf unserer Seite zu haben.” Am Donnerstag um 19.30 Uhr will Hürth im Nachholspiel beim Schlusslicht SSV Merten weitere Punkte einfahren. Nicki Miszkiewicz ist wieder dabei. Dafür muss Luca Müller-Bachem aus beruflichen Gründen passen.

Leave a Reply