Single Blog Title

This is a single blog caption

FC Hürth II — DJK Viktoria Frechen 1:0 (0:0)

Ein Standard von Thomas Frohn brachte die Entscheidung, denn Gürkan Sarkin stand goldrichtig und köpfte ein. Für Gäste-Coach André Otten war es ein typisches Unentschieden: „Hürth hatte mehr Ballbesitz, ohne dabei gefährlich zu werden.” Die Leistung seines Teams stimmte. Kevin Ngangala, Mohamed Bousfia und Tarkan Aydin hatten Möglichkeiten zum Ausgleich. Hürths Trainer Markus Sabel sah einen verdienten Erfolg: „Frechen hat das gut gemacht. Wir gingen immer wieder hohes Tempo. Ich hatte etwas Angst, dass unsere Kraft nicht reichen würde. Wir hatten einfach den größeren Siegeswillen. Dazu verbuchte Nils Brasche mit einem Distanzschuss einen Lattentreffer.”

Leave a Reply